BRANTEC. Aktuelles zum Thema Brandschutz

13.03.2015: Aktuelle Stellenangebote bei BRANTEC

Wir brauchen Verstärkung:
Technischer Innendienst (m/w)
Techniker oder Kaufmann zur Auftragsbearbeitung, Angebotserstellung, Vertrieb, Versand, Bestellwesen.
» MitarbeiterIn technischer Innendienst – Ausschreibung

Servicetechniker Elektro
Ausgebildeter Elektriker, gern Meister, für die selbständige und eigenverantwortliche Durchführung von Projekten und Instandhaltungsarbeiten im anlagentechnischen Brandschutz.
» Servicetechniker Elektro – Ausschreibung


04.03.2015: Wir sind Systempartner und technischer Support für Aumüller (Hersteller von elektrischen RWA Zentralen und Antrieben) im Rheinland.

Zum Themengebiet Rauch- und Wärmeabzug hat Aumüller in Zusammenarbeit mit Feuertrutz ein kompaktes Nachschlagewerk erstellt.
Hier finden Sie das Brandschutzpocket als PDF-Datei. Auf Wunsch können Sie dies auch gerne in Papierform erhalten, kurze Mail mit Lieferadresse genügt.


21.01.2015: Unser aktueller Infobrief mit dem Thema „Überarbeitete DIN 14096 Brandschutzordnung“ ist für Sie online

In unserem Downloadbereich finden Sie ab sofort unseren aktuellen Infobrief zum Thema Überarbeitete DIN 14096 Brandschutzordnung.


26.06.2014: Unser aktueller Infobrief mit dem Thema „Änderungen an Sicherheitszeichen aufgrund DIN EN ISO 7010“ ist für Sie online

In unserem Downloadbereich finden Sie ab sofort unseren aktuellen Infobrief zum Thema Sicherheitskennzeichnung nach DIN EN ISO 7010.


17.02.2014: Unser aktueller Infobrief zum Thema Heimrauchmelder

In unserem Downloadbereich finden Sie ab sofort unseren aktuellen Infobrief zum Thema Heimrauchmelder.


14.02.2014: Neue Schulungstermine Frühjahr/Sommer 2014

Wie bereits im letzten Jahr, bieten wir auch 2014 in regelmäßigen Abständen Schulungen für die Brandschutzhelferausbildung in unserem Haus an.

Folgende Termine stehen zur Verfügung:
• BRH-14/03 am Donnerstag, den 13.03.2014
• BRH-14/05 am Mittwoch, den 28.05.2014
• BRH-14/07 am Donnerstag, den 03.07.2014

Die Schulungsdauer beträgt ca. 3,5 Stunden und behandelt folgende Themen:
• Rechtliche Hintergründe
• Grundlagen Brand- und Löschlehre
• Grundlagen baulicher, anlagentechnischer und organisatorischer Brandschutz
• Verhalten im Brandfall
• Praktisches Training im Umgang mit Feuerlöschern und Löschdecke an Fire-Simulator und Brandpuppe

Die Kosten betragen Euro 69,- zzgl. MwSt. je Teilnehmer.
Wir bitten zu berücksichtigen, dass im Gegensatz zu den durch uns ebenfalls angebotenen Inhouse-Schulungen bei dieser Schulungsart nicht auf betriebs- oder objektspezifische Fragestellungen eingegangen werden kann.

Ihre Anmeldung sowie Fragen zum Schulungsprogramm nimmt gerne unser Ausbildungsleiter Herr Stefan Jucken entgegen.


08.08.2013: Schulungstermine 2. Halbjahr 2013

die im November 2012 in Kraft getretene Technische Regel für Arbeitsstätten ASR A2.2 „Maßnahmen gegen Brände“ regelt u. a. die Unterweisung und die praktische Ausbildung der Mitarbeiter zu Brandschutzhelfern. Sie werden insbesondere im Umgang mit Feuerlöscheinrichtungen zur Bekämpfung von Entstehungsbränden geschult. Eine Ausbildungsquote von 5% wurde als Richtwert festgelegt. In Abhängigkeit von den Ergebnissen einer Gefährdungsbeurteilung kann auch eine höhere Ausbildungsquote notwendig sein (z. B. bei Betrieben mit erhöhten Brandrisiken, Schichtdiensten usw.).

Neben Schulungen und Trainings vor Ort bieten wir auch in regelmäßigen Abständen offene Schulungstermine in unserem Hause an. Die nächsten Termine finden statt:
• BRH-13/09 am 19.09.2013 um 13 Uhr
• BRH-13/10 am 17.10.2013 um 13 Uhr
• BRH-13/11 am 14.11.2013 um 13 Uhr

Die Schulungsdauer beträgt 3 Stunden und behandelt folgende Themen:
• Rechtliche Hintergründe
• Grundlagen Brand- und Löschlehre
• Grundlagen baulicher, anlagentechnischer und organisatorischer Brandschutz
• Verhalten im Brandfall
• Praktisches Training im Umgang mit Feuerlöschern und Löschdecke an Fire-Simulator und Brandpuppe

Die Kosten betragen Euro 69,- zzgl. Mwst. je Teilnehmer.
Wir bitten zu berücksichtigen, dass im Gegensatz zu den durch uns ebenfalls angebotenen Inhouse-Schulungen bei dieser Schulungsart nicht auf betriebs- oder objektspezifische Fragestellungen eingegangen werden kann.

Ihre Anmeldung sowie Fragen zum Schulungsprogramm nimmt gerne unser Ausbildungsleiter Herr Stefan Jucken entgegen.


24.04.2013: Rauchmelderpflicht in NRW

Am 21. März 2013 hat der Landtag das Gesetz zur Änderung der Landesbauordnung NRW beschlossen.
Mit Wirkung zum 1. April 2013 wurde dem §49 BauO NRW der Absatz 7 angefügt. Danach müssen in Wohnungen Schlafräume, Kinderzimmer und Flure, über die Rettungswege von Aufenthaltsräumen führen, jeweils mindestens einen Rauchwarnmelder haben.
Die Nachrüstung von Rauchwarnmeldern in Wohnungen, die vor dem 31. März 2013 errichtet oder genehmigt worden sind, muss bis zum 31. Dezember 2016 erfolgen.


25.09.2012: Neue Fassung der DIN 14462

Die neue Fassung 2012-09 der DIN 14462 „Löschwassereinrichtungen – Planung, Einbau, Betrieb und Instandhaltung von Wandhydrantenanlagen sowie Anlagen mit Über- und Unterflurhydranten“ liegt jetzt vor. Ergänzend hierzu wurde das Beiblatt 1 „Druckregelarmaturen“ veröffentlicht.


18.04.2012: DIN 14675:2012-04 erschienen

Die Norm DIN 14675 „Brandmeldeanlagen – Aufbau und Betrieb“ liegt nun in aktueller Fassung vor und ersetzt die Ausgabe aus dem Jahr 2003.


22.03.2012: DIN 14675:2003-11 zurückgezogen

Die Norm DIN 14675 „Brandmeldeanlagen – Aufbau und Betrieb“ mit Ausgabedatum November 2003 sowie die Änderungen A1 und A2 wurden zurückgezogen. Sie werden in den kommenden Wochen durch die Fassung DIN 14675:2012-04 ersetzt.


14.03.2012: BRANTEC. informiert

Unser aktueller Infobrief März 2012 widmet sich dem Thema „Bauordnungsrecht und europäisches Klassifizierungssystem im Brandschutz“ und ist ab sofort kostenlos für Sie abrufbar.

» Zum Infobrief März 2012


08.02.2012: NRW – Rauchmelder in Wohnungen bald Pflicht?

In neun von 16 Bundesländern gibt es sie bereits: die Rauchmelderpflicht in Wohnungen. In NRW – immerhin das bevölkerungsreichste Bundesland – wird über ihre Einführung seit langem diskutiert. Nun scheint es so, dass NRW im Zuge der Novellierung der Landesbauordnung als eines der letzten Bundesländer ebenfalls die Rauchmelderpflicht gesetzlich einführen wird.

Unabhängig von einer gesetzlichen Regelung halten wir die Installation von Rauchmeldern in Wohnungen zum Schutz von Gesundheit und Leben für eine sinnvolle Maßnahme. Weitere Informationen zum Thema finden Sie z. B. auf den Seiten der Landesregierung NRW und der Initiative „Rauchmelder – Lebensretter“.

» Zur Pressemitteilung der Landesregierung NRW

» Zu den Seiten der Initiative „Rauchmelder – Lebensretter“


17.10.2011: BRANTEC. informiert

Unser aktueller Infobrief Oktober 2011 widmet sich dem Thema „Brandschutzabschottungen, Systeme und Anwendungen“ und ist ab sofort kostenlos für Sie abrufbar.

» Zum Infobrief Oktober 2011


12.10.2011: BRANTEC. erweitert Serviceangebot

Seit September des Jahres führt die Fa. Brantec. Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten an Feuerlöschern, Wandhydranten und Steigleitungen mit eigenem Personal durch. Hierdurch können wir kurzfristig auf Ihre Terminwünsche reagieren und die gewohnt hohe Qualität unserer Serviceleistungen gewährleisten.


01.07.2011: ASR A2.3 „Fluchtwege und Notausgänge, Flucht- und Rettungsplan“ ergänzt

Die Arbeitsstättenregel ASR A2.3 wurde durch Bekanntmachung der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin am 29.04.2011 um den Abschnitt 10 „Ergänzende Anforderungen für Baustellen“ erweitert (s. a. GMBl 2011 Nr. 16 S. 303 vom 01.06.2011). Hiernach sind aufgrund der besonderen betrieblichen Bedinungen auf Baustellen Abweichungen von den in der ASR A2.3 formulierten Regeln möglich.


28.06.2011: DIN 4844 Teil 3 „Flucht- und Rettungspläne“ durch DIN ISO 23601 ersetzt

Für die Gestaltung von Flucht- und Rettungsplänen gelten zukünftig die in DIN ISO 23601 beschriebenen Regeln, DIN 4844 Teil 3 wurde zurückgezogen. Die neue Norm enthält die internationalen Sicherheitszeichen nach ISO 7010, so dass eine Anpassung der noch gültigen Teile 1 und 2 der Normenreihe DIN 4844 sowie insbesondere der ASR A1.3 erforderlich wird. Die Normentwürfe für DIN 4844 Teil 1 und 2 liegen bereits vor.

Wir werden uns dem Thema in einem unserer nächsten Infobriefe ausführlich widmen.

» Zum Infobrief-Abo


15.06.2011: BRANTEC. informiert

Unser aktueller Infobrief Juni 2011 zum Thema „Der Brandschutzbeauftragte im Betrieb – Wann muss ein Brandschutzbeauftragter bestellt werden?“ ist ab sofort abrufbar.

» Zum Infobrief Juni 2011


23.05.2011: NRW-Richtlinie für Pflege- und Betreuungseinrichtungen veröffentlicht

Die Richtlinie über bauaufsichtliche Anforderungen an den Bau und Betrieb von Einrichtungen mit Pflege- und Betreuungsleistungen ist als Runderlass vom 17.03.2011 im Ministerialblatt für das Land Nordrhein-Westfalen in der Ausgabe Nr. 11/2011 vom 11.05.2011 veröffentlicht worden.

» Zur Richtlinie


28.04.2011: DIN 14677 liegt vor

Der Weißdruck der DIN 14677 „Instandhaltung von elektrisch gesteuerten Feststellanlagen für Feuerschutz- und Rauchschutzabschlüsse“ liegt seit März 2011 als Weißdruck vor und kann über den Beuth-Verlag bezogen werden.

» Zum Beuth-Verlag


21.02.2011: BRANTEC. informiert

Unser aktueller Infobrief Februar 2011 zum Thema „DIN 14677 – Instandhaltung von Feststellanlagen für Feuerschutz- und Rauchschutzabschlüsse“ ist ab sofort abrufbar.

» Zum Infobrief Februar 2011


04.02.2011: Stellenangebot

Wir erweitern unser Montageteam in der Sparte anlagentechnischer Brandschutz

» Zum Stellenangebot


03.01.2011: Neue Schulbaurichtlinie in Nordrhein-Westfalen

Die „Richtlinie über bauaufsichtliche Anforderungen an Schulen“ – Schulbaurichtlinie (SchulBauR) – vom 05.11.2010 ist zum 01.01.2011 in Kraft getreten. Die alte Fassung vom 29.11.2000 tritt zeitgleich außer Kraft.


12.10.2010: BRANTEC. informiert

Unser aktueller Infobrief Oktober 2010 diesmal zum Thema „Zulässige Änderungen an Feuerschutztüren“ ist ab sofort abrufbar.

» Zum Infobrief Oktober 2010


29.09.2010: Heimrauchmelder von Hekatron

Mit dem Genius H Heimrauchmelder von Hekatron kommt erstmalig ein Melder auf den Markt, der ohne Batteriewechsel eine Lebensdauer von 10 Jahren garantiert.

Der vernetzungsfähige Genius HX wird ab Februar 2011 lieferbar sein.

» Produktinformation Genius H ®


08.07.2010: Berichtigung für DIN VDE 0833-2 liegt vor

Für Teil 2 der DIN VDE 0833 in der Fassung 2009-06 liegt seit Mai Berichtigung 1 vor. Anwender, die das Normenwerk käuflich erworben haben, können die Berichtigung kostenfrei beim Beuth-Verlag anfordern.

» Zum Beuth-Verlag


29.06.2010: Brandschutz-Tagung NRW in Düsseldorf

Die Brandschutz-Tagung der Ingenieurakademie West ist in Nordrhein-Westfalen eine feste Größe für alle Beteiligten aus Planungs- und Sachverständigenbüros, Bauaufsichtsbehörden, Brandschutzdienststellen, Feuerversicherer und ausführenden Unternehmen.

Auch besteht die Möglichkeit, sich im Rahmen der begleitenden Ausstellung über Produkte und Dienstleitungen zu informieren.

» Zur Homepage der Ingenieurkammer-Bau NRW


28.06.2010: BRANTEC. im Fernsehen! Bei N24 um 19:55 Uhr

Am 28.06.2010 um 19:55 Uhr können Sie bei N24 eine kurzen Werbeauftritt unseres Unternehmens sehen. Die längere Fassung unseres Unternehmensfilm können Sie sich auch hier in unserem Webauftritt anschauen.


24.06.2010: BRANTEC-Infobrief zum Thema „Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA)“

Unser aktueller Infobrief informiert Sie umfassend über Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA) sowie deren Einsatzgebiete und Funktionsweisen.

» Hier können Sie unseren Infobrief herunterladen


07. – 12.06.2010: Interschutz in Leipzig

Die internationale Leitmesse für Rettung, Brand- und Katastrophenschutz sowie Sicherheit findet alle 5 Jahre statt. Wir werden als Besucher auch vor Ort sein und uns gerne mit Ihnen dort treffen.

» Zur Homepage der Interschutz


28.12.2009: Die PrüfVO NRW tritt in Kraft

Die PrüfVO NRW tritt in Kraft und ersetzt mit sofortiger Wirkung die TPrüfVO. Dies hat u.a. auch Auswirkungen auf Prüfintervalle und -vorschriften.

» Informieren Sie sich hier über die neue PrüfVO

BRANTEC. Ihre Experten für Brandschutz

Schreibe einen Kommentar